KLIMZUG-Auftaktveranstaltung

Am 23. Juli 2009 fand die KLIMZUG-Auftaktveranstaltung in Bonn in der "Redoute" statt. Neben Vorträgen zum Thema Klimawandel und regionale Anpassung wurden die KLIMZUG-Projekte präsentiert und Klimaanpassungsstrategien für deutsche Regionen diskutiert.

Sieben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Netzwerkprojekte stellten sich den über 200 Teilnehmern der Auftaktveranstaltung vor. Die Zielsetzungen und Forschungsthemen sind vielfältig. Gemeinsam ist den Projekten allerdings, dass sie sich als Best-Practice-Beispiele für vergleichbare andere Regionen im In- und Ausland eignen sollen.













Staatssekretär Prof. Dr. Frieder Meyer-Krahmer vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (links) führte mit seinem Vortrag über innovative Strategien für Regionen in Deutschland in die Konferenz ein.

Anschließend erläuterte Ministerialdirektor Dr. Helge Wendenburg vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit die deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel. 













Klimawandel und regionale Anpassung aus Sicht der Akteure





Regionale Anpassung aus Sicht der Kommunen















Frau Dr. Manuela Rottmann
Dezernentin für Umwelt und Gesundheit vertrat Dr. h.c. Petra Roth, Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main und
Präsidentin des Deutschen Städtetages.





Regionale Anpassung aus Sicht der Forschung














Prof. Dr. Wolfram Mauser

Ludwig-Maximilians-Universität München
Vorsitzender des KLIMZUG-Begleitkreises
(pdf - 3,0 MB) 





Regionale Anpassung aus Sicht der Wirtschaft













Dr. Hubertus Bardt

Institut der deutschen Wirtschaft Köln
(pdf - 379 kB) 





Präsentationen der KLIMZUG-Projekte



REGKLAM: Regionales Klimaanpassungsprogramm Modellregion Dresden















Prof. Dr. Dr. Bernhard Müller
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung Dresden


KLIMZUG-Nordhessen: Klimaanpassungsnetzwerk für die Modellregion Nordhessen














Prof. Dr. Alexander Roßnagel

Universität Kassel
(pdf - 0,7 MB)





nordwest2050: Perspektiven für klimaangepasste Innovationsprozesse in der Metropolregion
Bremen-Oldenburg im Nordwesten











Prof. Dr. Bernd Siebenhüner

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
(pdf - 1,8 MB)  




RADOST: Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste














R. Andreas Kraemer
Ecologic Institut
(pdf - 1,2 MB)




KLIMZUG-NORD: Strategische Anpassungsansätze zum Klimawandel in der Metropolregion Hamburg













Dr. Helmut Thamer
TuTech Innovation GmbH 
(pdf - 1,3 MB)





dynaklim
: Dynamische Anpassung regionaler Planungs- und Entwicklungsprozesse an die Auswirkungen des
Klimawandels in der Emscher-Lippe-Region (Nördliches Ruhrgebiet)














Dr. Friedrich-Wilhelm Bolle

Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft
an der RWTH Aachen
(pdf - 1,6 MB)





INKA BB: Innovationsnetzwerk Klimaanpassung Region Brandenburg Berlin












Dr. Andrea Knierim

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung
(pdf - 1,2 MB)





In der abschließenden Diskussion stellten sich die Referenten unter der Moderation von
Dr. Hubertus Bardt den Fragen der Teilnehmer.









Herr Dr. Henk van Liempt, Bundesministerium für Bildung und Forschung, erläuterte in seinem Abschlusswort die Grundidee, die Struktur und die wesentlichen Merkmale der KLIMZUG-Fördermaßnahme und wies auf weitere Schwerpunkte im Rahmen der Hightech-Strategie. Darauf gab er den Startschuss für die Arbeit aller KLIMZUG-Verbundprojekte.

Den Abschlussvortrag können Sie hier herunterladen:
(pdf - 277 kB) 











Informationen